Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Hospiz- und
Palliativwoche
Nürnberg

Grußworte

Grußwort
des Oberbürgermeisters der Stadt Nürnberg

Wir müssen alle sterben. Diese eindeutige, klare Botschaft gehört zur Grundierung unseres Lebens, lässt sich manchmal verdrängen, ist aber wieder sehr präsent, wenn wir z. B. mit der lebensbedrohlichen Erkrankung eines Menschen aus unserem Bekanntenkreis konfrontiert sind. Unsere Betroffenheit speist sich auch aus dem Wissen, dass die Endlichkeit des Lebens uns alle zu Beteiligten macht, früher oder später.

Einsamkeit am Lebensende zu verhindern, aber auch die Einsamkeit von Angehörigen nicht hinzunehmen, die das Sterben eines nahen Menschen miterleben, das ist ein wesentliches Thema der Hospizbewegung. Die von verschiedenen Einrichtungen getragene Hospiz- und Palliativarbeit in Nürnberg hat seit Jahrzehnten dazu beigetragen, Menschen in diesen existentiellen Ausnahmesituationen zu begleiten und zu unterstützen. Damit hat sie auch Nürnberg ein Stück lebenswerter gemacht - denn Sterben und Tod gehören nun mal zum Leben.

Auch dieses Jahr findet wieder in Nürnberg eine Hospiz- und Palliativwoche statt, die sich mit einem breiten Spektrum von Veranstaltungen mit diesem Themenbereich auseinandersetzt. In diesem Jahr liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Sterben und Tod junger Menschen. Natürlich hoffen wir, erst nach einem langen, gesunden und ausgefüllten Dasein Abschied vom Leben nehmen zu müssen. Aber: Der Tod hält sich nicht an Regeln, auch Menschen mit Behinderung, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, die eigentlich doch erst am Anfang ihres Lebens stehen sollten, können von einer tödlichen Erkrankung betroffen sein. Das kommt uns besonders brutal vor, wir empfinden es als Provokation - so etwas darf es doch nicht geben! Nur: Es hilft nichts, wir müssen uns auch dieser Realität stellen.

Mit der Mitwirkung des Sängers, Songwriters, Autors und Artisten Mirko Klos, der den Verein "Superhelden fliegen vor e. V. - ein Verein für junge Sterbende und ihre Freunde" begründet hat, hat diese Hospiz- und Palliativwoche ein ganz besonderes Highlight. Der Verein liefert auch das Motto der Woche: "Superhelden fliegen vor". Es geht darum, auch die letzte Lebensphase junger Menschen lebenswert zu gestalten, sie mit Leben zu füllen.

Ich wünsche mir, dass die Veranstaltungen der Hospiz- und Palliativwoche Nürnberg 2018 viele Menschen erreichen, Nachdenklichkeit auslösen, Ängste vermindern, aber auch im Sinne von Mirko Klos Lebensfreude ihren Platz hat.

Oberbürgermeister Nürnberg - Dr. Ulrich Maly
Dr. Ulrich Maly

HomeKontaktImpressumDatenschutz
© 2018 Hospiz-Team Nürnberg e. V.